Einfuhr von Amateurfunk-Bausätzen nach Deutschland

Führt man einen Amateurfunk-Bausatz nach Deutschland ein (z.B. durch Postsendung aus den USA), kann der Weg zum Zollamt fällig werden. Für Amateurfunk-Bausätze ist (A) kein Zoll, (B) kein CE Kennzeichen und nur Einfuhrumsatzsteuer notwendig. Hier fasse ich die Fakten zusammen, die mir bei der Einfuhr bisher immer geholfen haben.

(A) Kein Zoll, sondern nur Einfuhrumsatzsteuer? Amateurfunk-Bausätze fallen unter den TARIC Warencode 8517 (“[..] andere Sende- oder Empfangsgeräte für Töne, Bilder oder andere Daten, einschließlich Apparate für die Kommunikation in einem drahtgebundenen oder drahtlosen Netzwerk [..]“) (siehe auch Zollinformation von DK3RED).

(B) CE Kennzeichnung nicht notwendig? In der Richtlinie 2014/53/EU, Anhang I, Paragraph 1, (a) sind “[..] Bausätze für Funkanalgen, die von Funkamateuren zusammengebaut werden [..]” explizit von der Kennzeichnungspflicht ausgenommen.

Advertisements

Lightify Lampen mit Hue verwenden

Für den Preis einer Hue Lampe sind zwei Lightify Lampen zu haben, doch das Hue System ist verbreiteter… Wie lässt sich eine Lightify Lampe in ein Hue System einbinden?

Die Lightify Lampen (Osram) verwenden, wie auch die Hue Lampen (Philips), das Zigbee Protokoll. Die Implementierungen sind nicht standardisiert, weshalb beispielsweise die Kopplung über Seriennummern oder das vollständige Ausschalten der Lampen dank unterschiedlich realisierter Parameter nicht direkt funktioniert. Die Hersteller sind bemüht die Kompatibilität mit Firmware-Updates sicherzustellen.

So funktioniert das Einbinden der Lightify Lampen:

  1. Falls die Lampen zuvor mit der Hue Bridge gekoppelt waren, dann:
    Reset der Lampen: 5x hintereinander die Lampe jeweils (a) 5 Sekunden an, dann (b) 5 Sekunden aus
  2. Verbinden der Lampen zur Lightify Bridge über die Lightify App
    (Die Bridge wird nur für das Firmware Update benötigt)
  3. Firmware Update der Lampen auf neuste Version durchführen
  4. Reset der Lampen: 5x hintereinander die Lampe jeweils (a) 5 Sekunden an, dann (b) 5 Sekunden aus
  5. Lampen einschalten
  6. In Hue App nach neuen Lampen suchen
    => Die Lampen tauchen auf und lassen sich vollständig ausschalten!

VW RCD 200 Autoradio austauschen

In diesem Artikel beschreibe ich kurz was zum Austausch des standardmäßig eingebauten Autoradios – hier RCD 200 – in einem VW Polo zu tun ist. Man benötigt nicht mehr als einen einfachen Stecker-Adapter für knapp 5€. Den Schluß, ob die üblichen Werkstätten (s.u.) aus finanziellen Gründen oder schlichter Inkompetenz unnötige Adapter für etwa 150€ anbieten überlasse ich dem Leser.

Kurzfassung: Diesen VW Quadlock auf ISO Adapter kaufen, das rote Kabel des Adapters an den Pin im Quadlock-Stecker für Zündungsplus stecken (siehe Bilder unten).

Der CAN-Bus:

Einen CAN-Bus Adapter wahlweise von einem Noname-Hersteller für 50€ oder von einem namhaften Autoradiohersteller für 150€ wollten mir eine wohlbekannte Werkstattskette, eine Vertragswerkstatt und eine freie Werkstatt andrehen. Dort sprachen die technischen Experten davon, man müsse das Auto für das neue Radio anlernen, jede Lautsprecher-Box würde über Netzwerk einzeln digital angesteuert oder das gesamte Auto könne gar kaputt gehen, weil der CAN-Bus durch fehlerhaften Anschluss zerstört würde. Interessanterweise war es in jedem dieser Fälle notwendig mit Auto und Autoradio persönlich vorstellig zu werden. Telefonisch ließ sich anhand der technischen Daten (Artikelbezeichnungen, Baujahr etc) keine Aussage entlocken.
Dabei ist die Sache viel einfacher: Der CAN-Bus kann verwendet werden, um ein Radio mit zusätzlichen Informationen zu speisen – er muss es aber nicht! Wieso dies auf Nachfrage von den technischen Experten negiert wird bleibt mir unklar. Zum Anschließen eines normalen Autoradios (DVD, Touchscreen, Bluetooth, Freisprechanlage, etc) reicht ein einfacher Adapter vom Fahrzeugs- auf ISO-Stecker aus. Bei VW ist es ein Quadlock Adapter.

Das Zündplus-Kabel:

Heute schalten sich Autoradios automatisch ein, wenn der Schlüssel steckt. Daher braucht es neben einer normalen Spannungsversorgung auch eine Leitung, genannt Zündungsplus, zu diesem Schalter. Da oftmals ein physischer Schalter fehlt ist dieses Kabel obligatorisch. Ein namhafter Unterhaltungselektronikhandel beispielsweise wollte mir ein Zündpluskabel verlegen lassen und bietet Quadlock-ISO Adapter an, die ein loses rotes Kabel für diesen Zweck haben.
Eine einfache Frage an dieser Stelle: Wie soll denn das eingebaute Radio von VW funktionieren, wenn das offensichtlich notwendige Kabel nicht schon am Quadlock-Stecker vorhanden ist?
Dabei ist die Sache viel einfacher: Am Quadlock-Stecker ist das Zündungsplus bereits vorhanden (siehe Bilder: rot-schwarzes Kabel). Daher braucht es einfach einen Adapter der ein Kabel mit dem Pin für den Stecker hat.
Zündungsplus am VW Quadlock Stecker
Pin Belegung Zündungsplus am VW Quadlock Stecker

Wie wird das Radio also angeschlossen?

Diesen VW Quadlock auf ISO Adapter kaufen, das rote Kabel des Adapters an den Pin im Quadlock-Stecker für Zündungsplus stecken (siehe Bilder oben). Für den Anschluss der Radioantenne wird ein weiterer Adapter mit Phantomspeisung benötigt. Diesen habe ich nicht verbaut, da ich das Autoradio allein mit meinem Telefon gekoppelt verwende.